WERKSTATT 360°

Die Anzahl von Herstellern und Fertigungsverfahren von Autoglas hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Verschiedenste Materialien im Glas- und Metallbereich sowie unterschiedliche Kontaminationen erhöhen das Problem einer einfachen, sicheren und professionellen Reparatur. Ebenfalls ist die Branche geprägt von einer Zunahme an Autoglas Spezialisten. Um dem entge- genzuwirken steigt der Bedarf an der entsprechenden technischen Grundausstattung. Schon mit einer Grundausstattung können Sie als Repara- turwerkstatt den Scheibenaustausch oder die Glasrepara- tur reibungslos ausführen. Bei der Auswahl des richtigen Produktes sollten Sie vor allem die Kriterien Verlässlichkeit und Dauerhaftigkeit berücksichtigen. VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE STEINSCHLAG­ REPARATUR SIND UNTER ANDEREM: • die Größe und der Durchmesser der beschädigten Oberfläche, welche nicht größer als eine 2 Euro- Münze und nicht weniger als 100 mm vom Rand entfernt sein darf • die Gegebenheit der Schadensstelle • die Stelle des Risses oder Steinschlages WEITERE VORAUSSETZUNGEN LT. STVZO: Steinschläge im »Fernsichtfeld des Fahrers« dürfen nicht repariert werden, da die Optik nicht zu 100 % wieder- hergestellt werden kann. Das »Fernsichtfeld des Fahrers« beschreibt der Gesetzgeber folgendermaßen: Mittig über dem Lenkrad 29 cm breit, nach oben und unten soweit das Wischerblatt reicht. AUSHÄRTUNG AUF TOP-NIVEAU Mittlerweile gibt es Kleber die eine Wegfahrzeit von 30 min ermöglichen. Das verstehen wir unter Klebstoffen, die den höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen. Schauen Sie sich doch hierzu mal unser neues ad Sorti- ment zum Thema »Kleben und Dichten« an. Rüsten Sie sich mit unserer neuen Ausgabe der Werkstatt 360° für das Scheibenreparaturgeschäft. Bei Fragen und eine Beratung wenden Sie sich gerne an Ihren zuständigen Großhändler. 11 Werkstattbedarf 16 Chemie 15 Karosserie- und Lackzubehör 20 Verschleißteile Pkw 22 Nkw 23 Multimedia/Zubehör 5 Werkstattausrüstung/Werkzeug 3 Scheibenaustausch & Reparatur 14 Arbeitsschutz/Ladungssicherung IM FOKUS AUSTAUSCH DER WINDSCHUTZSCHEIBE Ein Glasschaden sollte grundsätzlich immer behoben werden. Denn aus anfangs vermeintlich kleinen Problemen, kann unter Umständen auch ein hohes Sicherheitsrisiko entstehen. wünscht frohe Ostern! » Wir sagen Ihnen wie's geht« Inhalt

RkJQdWJsaXNoZXIy MTk0MDU=